Wasserwerk Plaggenschale

Das Wasserwerk Plaggenschale wird über 5 Brunnen mit Rohwasser gespeist. Pro Stunde können 400 Kubikmeter Wasser aufbereitet werden. Die Wasseraufbereitung erfolgt in Plaggenschale in einer geschlossenen, zweistraßigen Anlage mit Schnellfiltern. In den Schnellfiltern wird die biologisch-mechanische Enteisenung und Entmanganung vorgenommen.

Auf einen Blick

Versorgungsgebiet südwestlicher Bereich des Altkreises Bersenbrück
Bewilligte Fördermenge 2.500.000 m³/a
Fördermenge - 2014 2.444.900 m³
Fördermenge - 2015 2.293.890 m³
Aufbereitungsleistung ≈ 460 m³/h
Reinwasserleistung 660 m³/h
Anzahl der Versorgungsbrunnen 5
Inbetriebnahme Mai 1981

Wasserqualität

Rohwasserqualität Reinwasserqualität Grenzwert
Eisen 1,92 mg/l 0,05 mg/l 0,2 mg/l
Mangan 0,26 mg/l < 0,005 mg/l 0,05 mg/l
ph-Wert 7,45 8,0 6,5 bis 9,5
Nitrat 1,3 mg/l 1,1 mg/l 50 mg/l

Wasserhärte

Calcium- und Magnesiumsalze im Wasser bestimmen die Wasserhärte. Der Härtebereich des Wasserwerkes Plaggenschale ist weich.

Schriftgröße: AA+A++
Seitenbild