Der sichere Weg zur Kläranlage

Jahrhunderte lang haben die Menschen das Abwasser entweder im Boden versickern lassen oder in die fließenden Gewässer abgeleitet. In der heutigen Zeit ist es in Deutschland nahezu selbstverständlich, an die Kanalisation angeschlossen zu sein. 95,5% der Bevölkerung in Deutschland können ihr Abwasser in das Netz der öffentlichen Kanalisation fließen lassen und 94% sind an eine Kläranlage angeschlossen.


Bei der enormen täglichen Belastung werden an die Kanalisation hohe Anforderungen gestellt. Die Rohrleitungen müssen eine lange Lebensdauer haben und auch für mögliche Erweiterungen von Baugebieten bemessen sein. Regelmäßige Kontrollen vermeiden ernsthafte Folgeschäden.

Schriftgröße: AA+A++
Seitenbild